Termine 2021

Selbstverständlich fallen bis auf weiteres auch meine sämtlichen Auftrittstermine für dieses Jahr der Seuche zum Opfer. 

Wie und wann es dieses Jahr weiter geht, steht noch in den Sternen. Also: weitergehen wird es - irgendwie - wie genau, wird sich zeigen. 

 

11.2.2021 https://www.youtube.com/watch?v=ycH5_VlcGfY

 

Es sieht nicht so aus, als könnten wir in Kürze wieder unsere gewohnte Bühnenarbeit aufnehmen. Immerhin gab und gibt es einige Fördergelder. So haben wir entschieden, uns in diesen Monaten auf verschiedene Videoformate zu konzentrieren, die wir auf unserem Youtube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UCuk9FkTLjytQb17ihNLYAKQ zur Verfügung stellen.
Nächste Woche, am 3.2., startet unser Mammut-Projekt „80 Tage voraus – 80 Jahre zurück. Stefan Zweig, Die Welt von Gestern“ als Serienlesung in 80 Folgen, täglich ab 11.00 Uhr. Hier geht es zum Trailer: https://youtu.be/o_uBfCBAAA8.
In 80 Tagen - zurück in eine andere Welt. In eine Welt, die Corona nicht kannte, dafür aber mitten in einem großen Krieg steckte, der alles, was bis dato an Gewalt und Zerstörung als möglich erschien, in den Schatten stellte. Während die ‚Herrenmenschen‘ den ‚Endsieg‘ vor Augen hatten, erlebten andere diese Zeit als den Anfang vom Ende. Stefan Zweig, Pazifist, Weltbürger und Humanist, verzweifelte am Niedergang. In seinen „Erinnerungen eines Europäers“, 1941, kurz vor seinem Selbstmord, im brasilianischen Exil fertiggestellt, zeichnet er das Bild einer untergehenden Epoche. Sein Buch ist Geschichtsschreibung und Autobiographie zugleich, ein bisschen Nostalgie natürlich auch, vor allem jedoch eine Mahnung an kommende Generationen.
Mit unserer Lesung wollen wir an Stefan Zweig erinnern und an sein letztes großes Werk – ausgerechnet jetzt. Denn dieses Buch der Zeitenwende zeigt, wie zerbrechlich unsere Werte sind, wie schnell aus der „Welt der Sicherheit“ ein Risikogebiet werden kann. Parallelen zwischen der „Welt von gestern“ und unserer eigenen Existenz muss man nicht einzeln benennen, sie erschließen sich beim Lesen und Zuhören. Dazu wollen wir ab dem 3. Februar 80 Tage lang einladen – mit 80 etwa 10-15-minütigen Folgen dieser Serie. Es lesen: Achim Brock, Martin Bross, Michael Dreesen, Thomas Eicher, Matthias Fuhrmeister, Klaus Grabenhorst, Dietmar Grieser, Tirzah Haase, Stefan Keim, Caroline Keufen, Kriszti Kiss, Susanne Köhnen, Ralph Köhnen, Sabine Paas, Heide Reinhold, Simone Röbern, Christoph Rösner, Peter Schütze, Claudia Steinbach, Leslie Sternenfeld, Helmut Thiele, Dieter Treeck, Markus Veith.
Abschlusstermin unserer Serien-Lesung ist der 23. April, der Welttag des Buches. Ob hierzulande in 80 Tagen das bühnenlose Dasein der darstellenden Künste ein Ende finden wird? Wir wissen es nicht. Trotzdem blicken wir voller Optimismus auf die wärmere Jahreszeit, die uns früher oder später auch wieder Präsenzveranstaltungen bescheren wird.
80 Tage voraus – 80 Jahre zurück ist ein Kooperationsprojekt von Melange e.V., 3.2.-23.4.2021 in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Österreichischen Gesellschaft der Auslandsgesellschaft.de
Fianziell ermöglicht wird es durch die Corona-Dezemberhilfe des Bundes und Fördermittel des Kulturbüros der Stadt Dortmund.
Für die mediale Unterstützung bedanken wir uns
bei der Literarischen Gesellschaft Bochum (http://www.literarische-gesellschaft-bochum.de),
beim Westfälischen Literaturbüro in Unna (https://www.wlb.de),
bei der Österreichischen Gesellschaft für Literatur in Wien (https://www.ogl.at),
bei der Internationalen Stefan Zweig Gesellschaft in Salzburg (https://stefan-zweig.com).

 

 

 

30.1.2020

"Nimm es hin, dass ich was Besondres bin" - Robert  Gernhardt

Café Orchidee - Dortmund

 

12.2.2020

""Nimm es hin, dass ich was Besondres bin" - Robert  Gernhardt

Café Sona, Hemer

 

27.3.2020

"Nimm es hin, dass ich was Besondres bin" - Robert  Gernhardt

Altes Rathaus, Dorsten

 

3.4.2020

"Nimm es hin, dass ich was Besondres bin" - Robert  Gernhardt

Café Waldbeere, Dortmund

 

3.5.2020

"Tyrisch Lyrisch - Von Möpsen und aderen Rackern

Café Schrader, Dortmund

 

23.8.2020

"Akelei & Zeckenbiss"

Rombergpark - Moorkate, Dortmund

 

 

Hier finden Sie mich bzw. uns


 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

015201796378

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Rösner